Impressum Datenschutz
 

Lange Witze | Teil 2

Bester zuerst: Ein Mann geht zum Arzt und fragt: Herr Doktor meine Frau ist schwanger aber ich habe immer ein Gummi benutzt und sie zusätzlich die Pille. Wie kann das sein?
-
Sagt der Arzt: Ich möchte Ihnen das anhand einer Geschichte veranschaulichen. Ein Jäger geht nach Afrika um einen Löwen zu erlegen. Er sieht einen Löwen in der Ferne. Er greift nach seiner Waffe, jedoch greift er daneben, und zieht anstatt des Gewehres den Regenschirm heraus. Er zielt mit dem Regenschirm, drückt ab und der Löwe wird tatsächlich erlegt.

Fragt der Mann den Doktor: „Aber wie kann das sein. Jemand anderes muss den Löwen erlegt haben!”

Antwortet der Arzt: „Sehr gut! Nächster Patient bitte.”
Unsere lustigen Kategorien:
 
      
Ein älteres Ehepaar besucht eine Flugshow. Der Mann sagt: Heike, wir sind schon 40 Jahre verheiratet. Ich glaube wir sollten uns mal so einen Helikopterflug gönnen. Ich wollte das schon immer mal machen.

Da sagt die Frau: „Tut mir leid Manfred. Der Flug mit dem Helikopter kostet 60 Euro. Und 60 Euro sind nun mal 60 Euro.”

Der Mann schluckt seine Enttäuschung herunter.

Zufälligerweise hat einer der Helikopterpiloten das Gespräch mitgehört und sagt zu den beiden: „Ich schlage euch etwas vor. Ich kann euch umsonst mitnehmen. Aber nur unter der Bedingung, dass Ihr keinen einzigen Laut von euch gibt. Höre ich auch nur ein Mucks dann müsst ihr die 60 Euro bezahlen.“

Die beiden sind einverstanden und steigen in den Helikopter. Der Helikopterpilot steigt auf und macht die wildesten Flugmanöver: Sturzflug, Salto, heftiges Schwenken, knapp über Gebäude hinwegrauschen und und und. Aber beide sagen keinen einzigen Mucks.

Als der Hubschrauber landet, sagt der Pilot über das Headset: Ich bin wirklich beeindruckt. Ich bin die wildesten Flugmanöver geflogen und Ihr habt nicht einen einzigen Ton von euch gegeben. Wow.”

Da sagt der Mann: „Als meine Frau herausgefallen ist, hätte ich beinahe was gesagt. Aber 60 Euro sind nun mal 60 Euro.”
3 Männer verunglücken bei einem tragischen Autobahnunfall und landen direkt in der Hölle.

Da sagt der erste Mann zu den zwei anderen: „Verdammt, ich glaube wir sind in der Hölle. Wie kommen wir hier nur wieder raus?”

Da macht es - PAFF – und vor ihnen steht der leibhaftige Teufel. Er schaut sich die 3 Männer prüfend an und sagt: „Ja, es gibt etwas, was ihr tun könnt, um hier raus zu kommen. Wer 10 Schläge mit meiner Peitsche aushält, kommt frei. Ihr dürft euren Rücken auch mit allem bedecken, was ihr wollt.”

Der erst Mann findet einen massiven Felsen und bitten die anderen darum, ihn auf seinen Rücken zu rollen.

Satan zückt seine Peitsche und holt zum ersten Schlag aus. – CRACK – der Felsen zerbricht. Dann der nächste Schlag. Er ist so schmerzhaft, dass der Mann sofort aufgibt und sich mit seinem Schicksal abfindet.

Der zweite Mann sagt: „Was soll’s! Ich bin der Nächste. Einen Schutz für meinen Rücken brauche ich nicht. Ich habe bei buddhistischen Bergmönchen gelernt, wie man Schmerzen unterdrücken kann.”

Der Teufel: „So, so! Buddhistische Bergmönche!” und holt sogleich zum ersten Schlag aus. Der Schmerz durchzuckt seinen Körper. Sein Gesicht könnte Bände sprechen. Aber er versucht sich nichts anmerken zu lassen. Nach dem dritten Schlag fängt er an zu weinen, dann, nach dem fünften Schlag zu schreien und beim zehnten Schlag hört man nur noch Wimmern. Aber er hält die Prozedur tapfer durch, ohne aufzugeben.

Der Teufel ist erstaunt. Der Mann hat tatsächlich die Höllen-Schläge ausgehalten. Der Teufel gratuliert ihm und sagt: „Du darfst deine Sachen noch heute packen und in den Himmel gehen.”

Der Teufel wendet sich zum dritten Mann und sagt: „So, kommen wir nur zu dir. Wie möchtest du’s haben?”

Da sagt der dritte Mann: „Ok, ich bedecke meinen Rücken mit dem zweiten Mann.”
Ein Priester sieht abends einen Betrunkenen die Treppen zur Kirche hochgehen. Dann verschwindet der Betrunkene innerhalb der Kirche.

Der Priester denkt sich nichts dabei und wartet bis er wieder rauskommt. Nach 5 Minuten ist der Betrunkene immer noch nicht draußen, und der Priester entschließt sich nachzusehen.

Als der Priester die Kirche betritt, kann er den Betrunkenen nicht auf Anhieb finden. Doch dann hört er Geräusche aus dem Beichtstuhl. Der Priester setzt sich in den Beichtstuhl und öffnet die Beicht-Klappe. Erwartungsvoll fragt er den Betrunkenen: „Mein Sohn, was liegt dir auf der Seele? Ich kann dir bestimmt helfen.”

Da sagt der Betrunkene: „Alles gut, nur kann ich das Toilettenparier nicht finden.“
Ein Italiener und ein Russe erreichen das Olympia-Finale im Ringen.

Der italienische Trainer erklärt seinem Schützling: „Du musst höllisch darauf Acht geben, dass dein Gegner - Andrey Medulev - dich nicht in seinen Knotengriff bekommt. Bislang konnte sich kein anderer Profi-Ringer aus seinem Griff befreien.“

Der Italiener lächelt und stellt sich auf seine Startposition. Die beiden Ringer umkreisen sich zweimal und gehen dann aufeinander los. Nach einem kurzen Gerangel befindet sich der Italiener im Knotengriff des Russen.

Das Publikum kreischt, seufzt und grölt vor Aufregung. Der italienische Trainer hält sich die Hände vors Gesicht und wartet jeden Moment auf die Niederlange.

Doch nach kurzer Zeit fliegt der Russe in die Luft, landet auf seinem Rücken und wird vom Italiener niedergedrückt. Der Schiedsrichtet zählt den Russen aus, worauf dieser den Wettkampf verliert. 

Nach dem Kampf fragt der italienische Trainer verwundert seinen Schützling: „Wie hast du es nur geschafft, da raus zu kommen? Das hat vorher noch keiner geschafft.”

Da sagt der italienische Ringer: „Tja das war wie folgt: Als ich im Knotengriff war, hatte ich plötzlich die Familienjuwelen vor mir. Das Gehänge war direkt vor meinen Augen. Nach kurzen überlegen, habe ich dann einfach da reingebissen.”

Der Trainer ganz erstaunt: „Aber dafür hätte der Schiedsrichter dich doch disqualifizieren müssen, oder?”

Der italienische Ringer antwortet: „Also eigentlich habe ich bei mir reinbissen. Du glaubst gar nicht, was das für Kräfte bei mir entwickelt.”
Ein Nobelpreisträger in Biologie fährt zu einer Konferenz wo er einen Vortrag über die neusten Entdeckungen in seiner Forschung geben soll. Auf dem Weg sagt er seinem Fahrer, dass er total keine Lust hat, diesen Vortrag zu halten.

Der Nobelpreisträger fragt: „Könnten Sie eventuell den Vortrag für mich halten. Dort kennt mich eh keiner. Die wissen nur das ich Nobelpreisträger bin. Ich zahle Ihnen auch 500 Euro dafür. Geben Sie sich einfach für mich aus. Sie brauchen auch nur vorzulesen.

„Klar, mach ich”, sagt der Fahrer.

Der Fahrer hält den Vortrag verkleidet als der Nobelpreisträger. Doch plötzlich wird er von so einem der Wissenschaftler unterbrochen, welcher eine sehr komplexe Frage stellt.

Da sagt der Vortragende: „Also, das ist so eine unnötige und kinderleichte Frage. Die lasse ich doch glatt meinen Fahrer hier beantworten.
Ein übergewichtiger Mann liest in einer Zeitunganzeige: „Verlieren Sie 2, 4 oder 8 KG in nur 5 Tagen.“

Der Mann ruft gleich an und nach einem kurzen Gespräch bestellt er die 2 KG-Variante.

Am nächsten Tag steht eine hübsche, sehr fitte und nur leicht bekleidete Brünette vor seiner Tür: „Wenn du mich kriegst, darfst du mich behalten.“, sagt sie ihm mit einem Zwinkern.

Er rennt ihr sogleich hinterher aber bekommt sie selbst nach 2 Std. nicht zu fassen. Sie klingelt daraufhin die nächsten 4 Tage an seiner Tür und läuft immer wieder weg. Jedes Mal schafft er es einfach nicht sie zu erwischen. Aber wie seine Waage es ihm verriet hat er tatsächlich 2 KG verloren.

Er ruft bei dem Zeitungsangebot wieder an und verlangt die 4 KG Variante. Am nächsten Tag klingelt eine noch hübschere, noch leichter bekleidete und noch fittere Blondine an seiner Tür: „Wenn du es schaffst mich zu fangen, kannst du mich behalten!“, sagt sie ihm auch mit einem Zwinkern.

Wild fängt er an ihr hinterherzulaufen. Doch wie auch an den kommenden Tagen, schafft er es nicht sie zu fangen. Die 4 Kilos sind aber runter von der Waage.

Nun kommt dem Mann ein Einfall. Wenn ich vorher ein bisschen trainiere fange ich eine vielleicht noch hübschere und noch leichter bekleidetet Dame. Nach ein paar Trainingstagen bestellt er die 8 KG-Version. Am nächsten Tag klingelt es an der Tür. Jetzt steht dort ein mit pinken Turnschuhen bekleideter 120 KG Bodybuilder und sagt ihm mit einem Zwinkern: „Wenn ich dich kriege, behalte ich dich“.

Zum Teil 3
Lange Witze

Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 |

 
 Kennst Du auch einen super Witz?
 Dann trage bitte den Witz im unteren Feld ein
und drücke auf "Witz abschicken".



Spam-Sicherheitsabfrage:
Was siehtst du auf diesen Bildern:






 
Nach oben
für mehr Witze