Impressum Datenschutz
 

Lange Witze | Aber richtig gut!

Bester zuerst: Ein Mann an seinem Sterbebett. Seine Frau hält seine Hand. Da sagt er zu ihr mit leiser Stimme:

„Weißt du was, du warst immer bei mir. Das werde ich dir nie vergessen. Du warst da, als es mir schlecht ging. Du warst da, als ich meinen Job verloren habe. Du warst da, als ich den Autounfall hatte. Du warst da, als ich krank war. Weißt du was?”,

“Ja mein Schatz”, ermutigt seine Frau ihn zum weitersprechen.

Der Man winkt sie noch näher an ihn heran und flüstert ihr ins Ohr: „Ich glaube du bringst mir Unglück!“
Unsere lustigen Kategorien:
 
      
Fakten

Richtig gute lange Witze



Udo und Kerstin sind ein verheiratetes Ehepaar. Vor einigen Jahren haben sie Tante Elsa bei sich aufgenommen. Tante Elsa war mittellos und das Ehepaar hatte Mitleid mit ihr. Deshalb haben sie die Tante bei sich wohnen lassen.

Tante Elsa war aber kein einfacher Gast. Die vielen Wünsche der Tante waren eine Belastungsprobe.
 Ständig wollte sie etwas. Immer war sie am nörgeln. Dies sei nicht gut, das sei nicht in Ordnung und und und.  Über die Jahre hat das Ehepaar versucht, es der Tante immer wieder recht zu machen, auch wenn das nicht immer leicht war und sehr an den Nerven gezerrt hat.

Tante Elsa war schon sehr alt. So kam es, dass Tante Elsa eines Morgens nicht mehr aufgewacht ist. Sie ist im Schlaf verstorben.

Auf dem Weg zurück vom Friedhof, sagt der Ehemann Udo zu seiner Frau Kerstin: „Ich muss dir gestehen, dass ich dich fast wegen deiner Tante Elsa verlassen hätte. Nur durch meine große Liebe zu dir, habe ich deine Tante aushalten können.”

Seine Frau schaut ihn völlig verwundert an und sagt: "Wie jetzt meine Tante. Ich dachte es wäre deine Tante!!!"
Ein Mann geht in eine Bar und betrinkt sich dermaßen, dass er auf sein eigenes Hemd erbricht.

„Oh nein, das ganze Erbrochene auf meinem Hemd. Meine Frau wird supersauer sein, wenn ich nach Hause komme! Sie hatte mich bereits gewarnt, dass wenn ich mich wieder dermaßen betrinke, sie die Scheidung einreicht.“, schluchzt der Mann.

Da gibt der Barkeeper ihm ein Idee: „Steck dir doch einfach 10 Euro in die Hemdtasche und sagt deiner Frau, wenn sie dich auf das vollgekotzte Hemd anspricht, dass es jemand anderes war und er dir als Entschuldigung 10 Euro für die Reinigung geben hat.“

Der Mann findet die Idee gut und geht dann Nachhause. Seine Frau ist noch wach und fragt wütend: „Wo warst du und warum riecht dein Hemd nach Erbrochenem? Hast du wieder bis zum geht nicht mehr getrunken? Du weiß doch, was jetzt passiert.”

Der Mann erwidert mit lallender Stimme: „Du Schatz, das ist so, mir hat jemand auf das Hemd gekotzt. Ich selbst habe gar nicht so viel getrunken. Nur zwei Gläser Wein. Greif doch Mal in meine Hemdtasche. Dort findest du 10 Euro für die Reinigung, die mir der Mann als Entschuldigung gegeben hat.”

Die Frau greift in die Hemdtasche und sagt erstaunt: „Hier sind aber 20 Euro!”

Da sagt der Mann: „Ja, in die Hose hat er mir auch geschissen.“
Ein Mann geht zu einem befreundeten Arzt und erzählt ihm, dass er sich ständig mit seiner Frau streitet. Immer kommt es zu Missverständnissen. Sie versteht, nie was er sagt.

Da sagt der Arzt: „Vielleicht hört Ihre Frau schlecht. Machen Sie mal einen Test. Wenn Sie das nächste Mal kocht, dann können Sie sich von hinten schrittweise nähern und mit normaler Stimme fragen, was Sie kocht.“

Der Mann findet die Idee super und probiert es gleich am nächsten Tag aus.

Als seine Frau am Kochen ist, nähert er sich allmählich hinter ihrem Rücken und fragt: „Du Schatz, was kochst du heute?“

Er erhält keine Antwort.

Als seine Frau am Kochen ist, nähert er sich allmählich hinter ihrem Rücken. Immer wieder sagt er ihr: „Du Schatz, was kochst du heute?“ und erhält keine Antwort.

Nach mehreren Versuchen in einer immer kürzeren Distanz, spricht er ihr direkt ins Ohr. „Schatz, was gibt es heute zum Essen?“

Da dreht sich die Frau um und sagt: „Zum achten Mal, es gibt Würstchen mit Pommes!“
Der Papst fährt in seiner Limousine. Vorne sitz der Fahrer.

Da sagt der Papst zum Fahrer: „Lieber Chauffeur, Sie machen einen ausgezeichneten Job aber ich bin schon seit 4 Jahren kein Auto mehr gefahren. Würden Sie mich bitte mal fahren lassen? Da hätte ich jetzt wirklich Lust zu“.

Da sagt der Fahrer „kein Problem“, und lässt den Papst ans Steuer. Nach nur 500 Metern sieht der Papst die Polizei mit Blaulicht im Rückspiegel. Er fährt rechts ran. Der Polizist nähert sich, schaut durchs Fenster, dreht um, setzt sich in seinen Dienstwagen und ruft seinen Vorgesetzten an.

Polizist: „Herr Polizeidirektor, ich habe eine sehr wichtige Persönlichkeit angehalten, was soll ich tun.”

Der Polizeidirektor: „Wie wichtig? Den Bürgermeister?”

Polizist: „Nein, wichtiger.”

Der Polizeidirektor: „Ach ja? Ein wichtiger Politiker?"

Polizist: „Nein, noch wichtiger.”

Der Polizeidirektor: „Ein Popstar, oder was?"

Polizist: „Nein, viel wichtiger.”

Der Polizeidirektor: „Ok, wer ist es dann!?"

Polizist: „Keine Ahnung, aber er wird vom Papst gefahren."
Spät abends, so gegen 22 Uhr, bemerkt ein Mann, dass er sehr hungrig ist. Bei ihm Zuhause gibt es nichts mehr zu Essen. Sein Magen knurrt unaufhörlich. Er ist wirklich sehr hungrig.

Der Mann lebt in einem kleinen abgelegenen Dorf, hat kein Auto und mit dem Fahrrad wäre es zu weit bis zur nächsten Tankstelle. Da fällt ihm ein, dass die Dorfkneipe noch offen hat und häufiger kleinere Gerichte serviert. Er spaziert in die Kneipe und fragt, ob es noch etwas zu Essen gibt. Die Wirtin entschuldigt sich und sagt, dass die Küche bereits geschlossen hat.

Verzweifelt setzt er sich hin, bemerkt dann aber, dass ein alter Mann am Nachbartisch einen Suppenteller mit Linsensuppe neben sich stehen hat, ohne diese zu essen.

Er geht zum Tisch, an dem der Opa sitzt und fragt: „Essen Sie die Linsensuppe noch?“
-
Da sagt, der Opa: „Nö, ich habe keine Lust mehr die Suppe zu Essen.“
-
Der Mann zieht den Teller blitzartig zu sich und fängt an die Suppe schnell runter zu schlingen. Als er die Suppe ca. zur Hälfte ausgelöffelt hat, bemerkt er eine tote Maus in der Suppe und kotzt daraufhin direkt in den Teller.
-
Da sagt der Opa: „Tja, so weit bin ich auch gekommen!”


Zum Teil 2
Lange Witze

Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 |

 
 Kennst Du auch einen super Witz?
 Dann trage bitte den Witz im unteren Feld ein
und drücke auf "Witz abschicken".



Spam-Sicherheitsabfrage:
Was siehtst du auf diesen Bildern:






 
Nach oben
für mehr Witze